#Prüfungsmonat – #nichtzwischen #außerhalb #Problembären


Sie wollen in #Excel oder #Access #prüfen, ob ein Ausdruck #außerhalb eines Bereichs liegt? Zum Beispiel nur diejenigen LDL-Cholesterinwerte, die „zu niedrig“ – weniger als 70 mg/dl – oder „zu hoch“ – mehr als 190 mg/dl – sind?

Sie müssen dafür zwei Prüfungen kombinieren – zum Beispiel Vergleiche, wie ich sie in den vergangenen Tagen beschrieben habe:

ODER(A1<70;A1>190) liefert genau das, was Sie brauchen: nämlich WAHR, wenn der Cholesterinwert in A1 kleiner als 70 oder größer als 190 ist. ODER kombiniert also zwei Bedingungen (die erste lautet A1<70, die zweite lautet A1>190) so, dass dann WAHR herauskommt, wenn zumindest eine der beide Bedingungen WAHR ist.
Brauchen Sie ein „außerhalb des Bereichs“, dann lautet Ihre Prüfung
ODER(Vergleichswert<Untergrenze;Vergleichswert>Obergrenze).
Anmerkung: Damit sind die beiden Grenzwerte ausgeschlossen, 70 ist schon groß genug, 190 ist noch klein genug. Wollen Sie die Grenzen noch dabei haben, müssen Sie <= bzw. >= verwenden.)

In Access ist auch das (wie schon Und) keine Funktion sondern ein Operator:
([LDL]<70 Oder [LDL]>190)

Über katharinakanns

Microsoft Office Master Specialist mit viel Verständnis für IHR Geschäft - ich analysiere IHRE Situation, optimiere IHRE Prozesse, automatisiere IHRE Routineaufgaben, finde IHRE Lösung, unterrichte IHRE MitarbeiterInnen, mache Vorlagen mit IHRER CI, spare IHRE Zeit und IHR Geld. Ich freue mich darauf, SIE kennenlernen zu dürfen :-)
Dieser Beitrag wurde unter Access, Excel abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s