#Unauffindbares #identifizieren

Mein Lieblingsfehler in #Excel ist ja #NV! – der passiert, wenn Sie mit einem #SVERWEIS auf die Suche gehen und nicht fündig werden.

Mit der Funktion ISTNV(Ausdruck) können Sie einen Ausdruck dahingehend prüfen, ob eben genau der #NV!-Fehler heraus kommt (und nicht etwa irgend ein anderer Fehler, wie z.B. eine Division durch 0).

XTipp ISTNV.png

Veröffentlicht unter Excel | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

#ausFehlernlernen

#Fehler passieren – auch in #Excel. Und manchmal sind sie unvermeidlich. Ja, und dann? Sie können Fehlern eine Sonderbehandlung geben: mit #ISTFEHLER prüfen Sie, ob ein Ausdruck als Ergebnis einen Fehler liefert.

ISTFEHLER(Ausdruck) retourniert WAHR, wenn ein Fehler passiert, und FALSCH, wenn alles gut gegangen ist. Wie der Fehler passiert ist (und wer „daran schuld“ ist, ist dabei unerheblich.

XTipp ISTFEHLER.png

Veröffentlicht unter Excel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

#siekönnennichtmitallemrechnen

Um rechnen zu können, brauchen Sie in #Excel eine #Zahl. Aber wie finden Sie heraus, was eine Zahl ist?

Die Antwort steht schon in der eben gestellten Frage: es gibt eine Funktion dafür:
ISTZAHL(Ausdruck) liefert WAHR, wenn das Ergebnis ein Zahl ist, und FALSCH, wenn dem nicht so ist.

XTipp ISTZAHL.png

Damit vermeiden Sie z.. den überaus lästigen #WERT!-Fehler.

 

Veröffentlicht unter Excel | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

#Prüfungsmonat #ISTwas?

Es gibt neben dem #Vergleich noch eine Variante, in #Excel oder #Access etwas zu prüfen – die #Informationsfunktion.

Informationsfunktionen sind Funktionen, die als Ergebnis immer WAHR oder FALSCH liefern, je nachdem, ob etwas einer bestimmten Vorstellung entspricht oder nicht. Zum Beispiel, ob etwas numerisch (also eine Zahl) ist oder nicht.

Zu diesem Zweck gibt es in Excel die Funktion
ISTZAHL(Ausdruck)
und in Access
IstNumerisch(Ausdruck)
Fragen Sie mich bitte nie, nie, nie nach dem Grund dafür, dass das einmal so und einmal so übersetzt wurde. Ich hab’s nicht programmiert, ich schwör’s.

Wie dem auch sei: ist der Ausdruck (wenn er fertig ausgerechnet ist) eine Zahl, dann kommt WAHR heraus, sonst eben FALSCH.

In den nächsten Tagen schauen wir uns die genauer an – und wenn Sie eine Vorschau darauf haben möchten: Sie finden die Informationsfunktionen in Excel unter FORMELN > Funktionsbibliothek > Mehr Funktionen > Informationen:

XTipp IST.png

und in Access im Ausdrucks-Generator unter Integrierte Funktionen > Ausdruckskategorien > Ausdruckswerte:

ATipp Ist.png

Veröffentlicht unter Access, Excel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

#Prüfungsmonat – ein #logischer #Überblick

Ich fasse die Logikfunktionen #UND, #ODER, #NICHT und #XODER noch einmal übersichtlich zusammen, anhand eines Beispiels.

Ein Verein (nennen wir ihn #CISV – http://wien.cisv.at) veranstaltet internationale Ferienprogramme für Kinder. Auf einem sogenannten „Village“ ist noch ein Platz für ein elfjähriges Mädchen frei. Im Bekanntenkreis der Mitglieder gibt es Kinder, die sich eventuell interessieren; nicht alle sind Mädchen und nicht alle sind 11 Jahre alt.

Eine Matrix zeigt nun, wie es weitergeht: Jedes interessierte Kind wird eingetragen und geprüft. Volltreffer sind alle Kinder, die elfjährige Mädchen sind – UND(Mädchen;11). In unserem Fall ist es Anna, um die sich der Verein besonders bemühen wird. Alle anderen sind das Gegenteil von einem Volltreffer – NICHT(UND(Mädchen;11)).

Wenn die Suche allerdings drängt, weil das Programm zum Beispiel weit entfernt stattfindet und die Reisekosten von Tag zu Tag steigen, dann werden vielleicht auch Kinder angesprochen, die zumindest irgendwie passen – also bei denen zumindest das Geschlecht oder zumindest das Alter passt (und beides sowieso). Der Verein kontaktiert also Anna (super), Cilli (immerhin ein Mädchen) und Dario (ein Bub zwar, aber 11 Jahre alt) – ODER(Mädchen;11).

Damit allen klar ist, dass Cilli und Dario nur „zweite Wahl“ sind, gibt’s die vierte Spalte – da sind alle drin, bei denen ein Merkmal passt und eines nicht – XODER(Mädchen;11).

XTipp Logik1.png

So läuft das 🙂

Dasselbe noch einmal als Diagramm, da sehen Sie besonders gut, was dabei herauskommt, wenn Sie aus einer Gesamtmenge (Kinder) mittels Prüfungen (Mädchen / 11 Jahre) Teilmengen identifizieren, und die dann mit UND, ODER, NICHT und XODER kombinieren:

Logik.jpg

Sie wollen ein Beispiel für eine Access-Abfrage? Bitte sehr:

ATipp Logik2.png

ATipp Logik1.png

Veröffentlicht unter Access, Excel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

#Prüfungsmonat – #entwederoder #XODER

#ODER ist Ihnen zu schwammig? Für ganz #Kniffliges gibt es in #Excel und #Access auch noch die #Funktion #XODER – #entwederoder ist seine Spezialität:

XODER(Prüfungsausdruck;Prüfungsausdruck[;Prüf…])
schaut sich mehrere (meistens werden Sie das für zwei Prüfungen brauchen) Prüfungen an.

WAHR ist das Ergebnis von XODER, wenn die Anzahl von Eingaben mit dem Ergebnis WAHR ungerade ist

FALSCH, wenn die Anzahl von Eingaben mit dem Ergebnis WAHR gerade ist

Bei zwei Prüfungen ist das Ergebnis also genau dann WAHR, wenn eine der beiden Prüfungen WAHR ist und die andere FALSCH. Ich gewähre zum Beispiel einen bestimmten Rabatt  dann, wenn der Kunde länger als 10 Jahre mein Kunde ist, oder wenn er eine Garage hat. Wenn allerdings beides zutrifft oder nichts davon, dann gibt es diesen Rabatt nicht (weil ich für langjährige Garagenkunden einen noch besseren Rabatt habe bzw. Neuzugängen ohne Garage gar keinen Rabatt geben will).

Der Bedarf an XODER hat übrigens Seltenheitswert. (Es hat auch gedauert, bis mir ein Beispiel eingefallen ist.)

In Access ist auch das ein Operator und keine Funktion, und der Name ist auch ein bisschen anders ins Deutsche übersetzt (warum auch nicht? *haarerauf*):

([X]=“wExOder [Y]=11)

Veröffentlicht unter Access, Excel | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

#Prüfungsmonat – bitte #NICHT

Wenn Sie das #Gegenteil eines #Prüfungsergebnisses in #Excel oder #Access erfahren wollen, dann gibt es auch dafür eine #Funktion – brauchen werden Sie sie selten.

Sie heißt NICHT, und
NICHT(Prüfungsausdruck)
macht aus jedem WAHR ein FALSCH und aus jedem FALSCH ein WAHR – dreht also jedes Prüfungsergebnis um. Gleichzeitig bringt sie Köpfe zum Rauchen – unsere Denkweise mag einfach keine Verneinungen. In vielen Fällen empfehle ich, auf das NICHT zu verzichten und eine komplementäre Formulierung zu finden.

NICHT(A1<5) ließe sich ja auch so schreiben: A1>=5

Manchmal hat man aber schon soooo einen schönen komplizierten Prüfungsausdruck und braucht eben das exakte Gegenteil – na dann verwenden Sie das NICHT und stehen Sie dazu!

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen