mehr #Transparenz – für #PowerPoint #Bilder (#newfeature)

Bisher: Ein #Bild in #PowerPoint überlagert beinhart alles, was „darunter“ liegt.

Sprechblasen „oben“, Gesichter „unten“

Im neuesten PowerPoint-Update gibt es jetzt BILDTOOLS > FORMAT > Anpassen > Transparenz:

Der Befehl im Menüband

VIEL Besser 🙂
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

ihr #Passwort, bitte! #sicherheitgehtvor #neueideen

Hier entlang, bitte, wenn Sie den Facebook-Account Ihres Nachbarn hacken wollen – die zehn häufigsten Passwörter. Führend: 123456, dicht gefolgt von 12345, aber auch stefan ist beliebt … Wer hätte das gedacht?

BITTE verwenden Sie ein Passwort, das ein bisschen origineller ist. Warum? Sehen Sie hier: https://www.xkcd.com/936/ – oder glauben Sie mir, dass ich, wenn ich irgendwo hinein wollte, aber keine Ahnung hätte, wie das Passwort heißt, genau diese Zeichenfolgen ausprobieren würde – und gar nicht so selten auch damit bereits erfolgreich war. Nein, ICH mache nichts Böses, ich bekomm nur manchmal von meinen Kunden Arbeitsmappen, die der frühere Mitarbeiter passwortgeschützt hat, und die Nachfolgerin soll jetzt damit arbeiten. Aber andere haben vielleicht Schlimmeres vor.

Wie Sie sich was Lustiges ausdenken? Entweder fällt Ihnen ein brauchbarer Satz ein („Herberts Schaf träumt Mandarinen“ ist enorm sicher!), oder Sie bemühen einen Passwortgenerator, wie zum Beispiel diesen hier: https://passwordsgenerator.net/. Er generiert ein Passwort UND einen Merksatz.

Außerdem sollten Sie in jeder Situation ein anderes Passwort benutzen. Denken Sie sich dafür einen Algorithmus aus, den Sie auf Ihr Standardpasswort anwenden können. Zum Beispiel: Sie fügen an der dritten Stelle noch einen Einser ein, wenn es um A wie amazon geht, einen Zweier für B wie booking.com, … Und am Ende folgt ein Rufzeichen für alle mit gerader Buchstabenzahl (Facebook), ein Fragezeichen für die Ungeraden (Zalando). Natürlich ist MEIN Algorithmus anders – andere Position, andere „Übersetzung“.

Bleiben Sie in Sicherheit!

Veröffentlicht unter Office365, Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

#Weihnachten2018

Und wieder wurde es Weihnachten. Der Stern machte sich auf den Weg, um den Menschen zu zeigen, dass es Zeit geworden war. Zeit, sich auf das Weihnachtsfest vorzubereiten. Er schaute auf die Erde hinunter, und stellte mit großem Erstaunen fest, dass da gar nichts Friedliches und Fröhliches und Festliches zu finden war. Sicher – es glitzerte und glänzte in den Supermärkten, die Häuser blinkten nachts im Schein Tausender Lichterketten und Leuchtfiguren, in den Kaufhäusern dudelte „Last Christmas“, aber in den Menschen war es seltsam leer.

Sie sollten doch zur Ruhe kommen. Zeit miteinander verbringen. Einander Freude machen. Stattdessen: nur Hetzerei, Gezänk und verärgerte Worte.

„Christkind! Kannst du mal schauen, was da los ist, bitte? Hilf mir, wir müssen die Menschen zur Ruhe bringen.“ rief der Stern. Aber das Christkind antwortete nicht. Es zog seine Augenbrauen nach, drehte sich vorm Spiegel, schürzte die Lippen, und – Selfie! „Das poste ich gleich auf Insta.“

Irritiert wandte sich der Stern ab. Wenn das Christkind nicht helfen wollte, wie sollte es dann Weihnachten werden? Gut, da war ja auch noch der Weihnachtsmann. Hm, aber wo? Am Nordpol war gähnende Leere. Lange musste der Stern Ausschau halten, bevor er den alten Mann entdeckte – in einem Touristenclub auf den Malediven. „Weihnachtsmann, was ist los mit dir? Weihnachten kommt, du musst zum Nordpol!“ – „Zu kalt.“ brummte der Alte. „Zu langweilig. Hier steppt der Bär, ich hab All Inclusive gebucht, und kann fünf Mal am Tag essen, so viel ich will. So gefällt mir das. Und jeden Abend gibt’s eine tolle Show! Ich hab eine Weihnachts-App gemacht, das muss reichen.“

Kopfschüttelnd zog der Stern weiter. Die Rentiere vielleicht. Die mussten doch irgendwo sein. Und tatsächlich, da standen sie auch im Kreis. Beim Näherkommen hörte der Stern sie schon sprechen: „Du frisst noch Gras von der Weide? Hast du sie noch alle? Wer weiß, womit das gespritzt ist.“ – „Ich vertrage das ja auch nicht mehr, ich hab eine Pollenunverträglichkeit.“ – „Sind da auch sicher keine Raupen drin?“ – „Ich fresse nur mehr verblühte Blumen, die von selbst aufgegeben haben.“ Nein, von dieser Seite war wohl keine Hilfe zu erwarten.

Die Erzengel? Die wetteiferten neulich im Fitnessstudio, wer sich die eindrucksvolleren Muckis antrainieren konnte. Die Heiligen Drei Könige führten sowieso Krieg um ein Stückchen Wüste. Wer konnte da noch helfen?

Sein Blick fiel auf ein kleines Schaf. Es schaute ihn freundlich an, und er beschloss, dem Schaf sein Leid zu klagen. „Die Menschen sind nicht weihnachtlich. Und niemand will mir helfen – das Christkind nicht, der Weihnachtsmann nicht, die Rentiere sind mit ihrer Verdauung beschäftigt, und auch sonst ist niemand da. Wie soll denn Weihnachten stattfinden?“ jammerte er.

Das Schaf blickte interessiert. Dann blökte es: „Aber das ist doch ganz einfach.“

„Meinst du, Schaf.“ erwiderte der Stern, „einfach also. Na, du bist lustig.“

„Ja,“ sagte das Schaf, wackelte mit dem Schwänzchen und meinte: „Man muss nur wollen.“

Und dann blökte es laut, und viele andere Schafe eilten herbei, und alle begannen zu wollen, und sie wollten und wollten, und die Wolle fiel als dichter Schneefall auf die staunenden Menschen, bis sie in ihre Häuser eilten, und sie fiel weiterhin, bis der Strom ausfiel und die Türen verschlossen waren, und die Menschen Kerzen anzünden mussten, und dann begannen sie, miteinander zu reden und zu spielen und zu kuscheln, der Stern funkelte und leuchtete über dem Weiß, und dann – war Weihnachten.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Zeit für einen neuen Look – #Office #Icons neu gedacht

Die #Office-Icons sind in die Jahre gekommen – ein Redesign steht an. Alles wird anders – wie, das können Sie hier lesen: https://medium.com/microsoft-design/redesigning-the-office-app-icons-to-embrace-a-new-world-of-work-91d72608ee8f und hier anschauen: https://youtu.be/YplAU5myNP4

Wann? Wie üblich lautet die Spezifikation „schon bald“. Die ersten, die’s erwischen, sind wie üblich die Office 365-User; da hat man halt wirklich die Nase vorn 🙂

View at Medium.com

View at Medium.com

Veröffentlicht unter english, Office, Office365 | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

#Pivot: #Layout, wart doch ein bissl!

Sie arbeiten intensiv mit #Pivottabellen? Und ärgern sich, weil Sie beim Aufbauen immer warten müssen, wenn Sie ein Feld bewegt haben, bis sich das #Layout wieder beruhigt hat?

In Excel 2016 gibt es eine neue Option – #Layoutaktualisierung zurückstellen. Sie finden Sie im Pivot-Aufgabenbereich unter den Bereichen, in die Sie die Felder ziehen können.

XTipp Pivot Layoutaktualisierung 01

Wagen Sie’s, setzen Sie das Hakerl. Nun ist der Aktualisieren-Button verfügbar – den brauchen Sie, denn nun wird das Layout nicht mehr automatisch verändert, sondern erst, wenn Sie fertig sind und den Button drücken.

XTipp Pivot Layoutaktualisierung 02

Bauen Sie also in Ruhe Ihre Struktur auf. Und wenn Sie fertig sind, lassen Sie sich zeigen, was dabei herauskommt.

 

Veröffentlicht unter 2016, Excel, Office365 | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

#Dateispeicherort? #Versionen?

Über den #Dateinamen in der #Titelleiste können Sie in #Word, #Excel und #PowerPoint nun auf die #Versionen Ihres Dokuments zugreifen, falls es in #OneDrive oder auf #SharePoint abgelegt ist. Wussten Sie das?

Tipp Dateiname

Ja, auf OneDrive und SharePoint wird (wenn der Admin nichts verstellt hat) Ihr Dokument beim Speichern nicht über die Vorversion „drübergeknallt“, sondern es wird eine neue Version angelegt, und gleichzeitig wird die alte beibehalten. Wenn Sie nun auf Versionsverlauf klicken, dann sieht das so aus:

365Tipp Dateiversionen

Mit Version öffnen können Sie nun tatsächlich auf eine Vorversion zugreifen. Das ist vor allem dann enorm hilfreich, wenn Sie vor drei Stunden versehentlich einen großen Fehler eingebaut haben (das halbe Dokument gelöscht, ein globales Ersetzen falsch gemacht, …) und die Arbeit gespeichert haben. Steigen Sie ganz einfach auf eine Vorversion zurück. Oder kopieren Sie Teile aus dieser, die Sie nun doch verwenden wollen.

 

Veröffentlicht unter 2016, Excel, Office365, OneDrive, PowerPoint, SharePoint, Word | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

#Dateispeicherort – wozu denn das?

Neulich hab ich mich wieder über eine neue Funktion in Office gefreut. #Dateispeicherort gleich im Dokument (in #Word, #Excel, #PowerPoint, …) sehen – das ist fein 🙂

Da geht allerdings noch mehr:

365Tipp Dateispeicherort

Rechts können Sie den Dateispeicherort sogar öffnen (im Explorer), um zum Beispiel verwandte Dokumente zu öffnen (Sie schreiben z.B. gerade ein Angebot und wollen in die Kalkulation schauen).

Sie können auch (wenn das Dokument auf OneDrive oder SharePoint abgelegt ist) einen Link zum Speicherort freigeben oder abrufen, um den Ordner mit KollegInnen zu teilen – weil Sie ab nun zusammenarbeiten möchten.

Veröffentlicht unter 2016, Excel, Office365, OneDrive, PowerPoint, SharePoint, Word | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen