XVERWEIS statt SVERWEIS, WVERWEIS und INDEX VERGLEICH: Vorfreude!!!


Eine neue Funktion ist im Anrollen! Auf Englisch heißt sie XLOOKUP, auf Deutsch also vermutlich XVERWEIS … mal sehen.

Was wird sie können?

Sie will drei Sachen wissen: was wird gesucht, wo wird gesucht, und wo findet sich das Ergebnis? Die beiden letzten Parameter sind Bereiche. Das sieht dann also ungefähr so aus:

Hier wird der Text „Uisge beatha“ im Bereich G2:G14 gesucht, und der „passende“ Eintrag aus I2:I14 wird zurückgegeben – in unserem Fall der siebente, also „Killin, Schottland“.

In den nächsten Wochen wird das an die Office365-Abonnent*innen ausgerollt, und ich freue mich RIESIG drauf! Die komplizierteren Funktionen SVERWEIS, WVERWEIS und die INDEX VERGLEICH Kombination braucht man dann nur mehr in Spezialfällen zu bemühen; dafür kann der XVERWEIS in der Anfängerschulung erklärt werden. Hurra!

https://techcommunity.microsoft.com/t5/Excel-Blog/Announcing-XLOOKUP/ba-p/811376

Über katharinakanns

Microsoft Office Master Specialist mit viel Verständnis für IHR Geschäft - ich analysiere IHRE Situation, optimiere IHRE Prozesse, automatisiere IHRE Routineaufgaben, finde IHRE Lösung, unterrichte IHRE MitarbeiterInnen, mache Vorlagen mit IHRER CI, spare IHRE Zeit und IHR Geld. Ich freue mich darauf, SIE kennenlernen zu dürfen :-)
Dieser Beitrag wurde unter 2019, Excel abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu XVERWEIS statt SVERWEIS, WVERWEIS und INDEX VERGLEICH: Vorfreude!!!

  1. Andreas Unkelbach schreibt:

    Hallo Katharina,

    mglw. liegt es ja an der Temperatur, aber so ganz ist mir der Unterschied zwischen XVERWEIS und der VERWEIS Funktion nicht klar. Hier waren ebenfalls Suchvektor und Ergebnisvektor unabhängig voneinander definierbar… oder habe ich einen großen Unterschied zur Funktion XVERWEIS übersehen?

    Viele Grüße
    Andreas

    Liken

  2. katharinakanns schreibt:

    Der Unterschied ist vor allem beim Nicht-Finden – VERWEIS bringt nur dann #NV, wenn der Suchwert kleiner als der kleinste Wert im Suchvektor ist. Damit ist es für viele Verweise unbrauchbar, weil es sonst mit dem nächstkleineren matcht. XVERWEIS hat noch zwei optionale Parameter, mit denen man noch Detailjustierungen machen kenn – ich berichte, wenn es verfügbar ist.

    Liken

    • Andreas Unkelbach schreibt:

      Vielen Dank für die Erläuterung und die künftige Darstellung. Das Problem des Nichtfinden bei VERWEIS war mir in der Form nicht bewust und wäre dann tatsächlich ein Vorteil von XVERWEIS oder Alternativen zu VERWEIS 🙂

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s